Zum Inhalt springen

Danksagung des Vizepräsidenten Finanzen

  • Verband

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

ich möchte mich ganz herzlich bei Euch allen bedanken, die mich in den vergangenen Jahren in den unterschiedlichsten Funktionen innerhalb des Verbandes unterstützt und mir das Leben damit auch deutlich leichter gemacht haben.
Ich werde an dieser Stelle niemanden persönlich nennen (da würde ich sicher den einen oder anderen vergessen und damit Unrecht antun!), sondern vielmehr einen Rück- und Ausblick geben wollen.

Was bisher geschah!
Alle ausgeübten Funktionen (ohne diese aufzählen zu wollen) hatten Ihren Charme, aber auch ihre Herausforderungen. Ich konnte in der Vergangenheit viele Kameradinnen und Kameraden näher kennen lernen. Das Miteinander war immer von großem Vertrauen geprägt, auch wenn es sicher nicht immer einfach mit mir war.

Diese persönlichen Erfahrungen mit jedem Einzelnen von Euch waren eine Bereicherung für mich und haben mich auch positiv geprägt. Zusammenfassend:
Ich möchte diese gemeinsamen Jahre nicht missen, Dank an Euch alle!!!

Wie sieht es heute aus?
Nach reiflicher Überlegung und vielen Gesprächen habe mich dazu entschlossen, das Präsidium zu verlassen und einen „Schlussstrich“ unter diesen Lebensabschnitt zu ziehen. Ich werde mich in anderer Art und Weise sozial engagieren, dann aber weniger aus einer „Verpflichtung“ heraus, sondern eher in einer gestaltenden Art und Weise.
Ich möchte und werde mir mein künftiges Engagement einzuteilen wissen und nur die angenehmen Aufgaben wahrnehmen.
Bei all dem wird der Schießsport aber weiterhin seinen festen Platz in mir haben!!!

Was wünsche ich mir für die Zukunft?
Ich wünsche dem Verband alles erdenklich Gute für die Zukunft. Die Herausforderungen werden nicht weniger. Die rechtlichen Erfordernisse sicher/leider auch nicht. Möge die Politik und die Gesellschaft endlich mehr Akzeptanz unserem Sport angedeihen. Um all diese Themen bewältigen zu können, möge das Präsidium in seiner bisherigen Arbeitsweise fortfahren.
Ich habe auch meinen Beitrag dazu geleistet, dass sich einiges positiv verändert hat. Und nicht zu vergessen, das Ehrenamt ist für mich einer der wichtigsten Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Also macht mit und stellt Euch für ein Amt zur Verfügung, wir können jeden gebrauchen.

Und eins kann ich Euch zum Schluss versprechen: Ich bin ja nicht aus der Welt!!!

In diesem Sinne mit immer kameradschaftlichen Grüßen Euer Alex(ander)

Danksagung Alexander Boursanoff