Deutsche Meisterschaft WA Bogen im Freien – Tag 2 – Update

Vor dem letzten Tag der Deutschen Meisterschaften im Bogensport WA im Freien sind wir Euch noch ein paar Ergebnisse unserer Schützen in den Finalschießen schuldig:

Recurve Jugend weiblich:
Emma Lorenz vom BSC BB-Berlin e.V. scheitert im 1/8-Finale knapp mit 4:6, Rebekka Gleich vom BSSC Olympia Berlin e. V. kann sich hier ebenfalls knapp mit 6:5 durchsetzen.Im 1/4-Finale ist dann nach einem 1:7 Schluss.

Recurve Jugend männlich:
Vinent Barme vom BSC BB-Berlin e.V. zog ins Goldfinale ein, dabei besiegte er im 1/8-Finale seinen Mannschaftskameraden Finn Levi May mit 6:4, im 1/4-Finale folgte ein souveränes 6:2, leider ging das Halbfinale dann mit 2:6 verloren.
Ein weiteres Berliner Duell lieferten sich die Schützen des BSC BB-Berlin e.V. in einem weiteren Viertelfinale. Levi Westermann zog hier mit einem klaren 6:0 ein, ebenso hatte Ben Lennart Greiwe in seinem 1/8-Finale mit 6:0 keine Mühe. Die direkte Auseinandersetzung konnte dan Ben mit 7:1 für sich entscheiden, im Halbfinale musste er sich dann aber mit 2:6 geschlagen geben.
So hatten wir nun im Bronzeduell ein weiteres Duell zweier Schützen des BSC BB-Berlin e.V., welches Ben denkbar knapp nach einem Stechschuss mit 6:5 für sich entscheiden konnte. Gratulation zur Bronzemedaille!

Recurve Juniorinnen:
Nach Platz 1 in der Qualifikation zog Elina Idensen souverän ins Goldfinale ein! Ein 7:1 im 1/4-Finale und ein 6:2 im Halbfinale ebneten ihr hier den Weg.
Hier hätte sie gerne auf ihre Mannschaftskameradin Clea Reisenweber treffen wollen. Nach einem 6:4 im 1/4-Finale traf sie dann auf die Olympiateilnehmerin Charline Schwarz. In einem packenden Duell fehlte am Ende nur 1 Ring um sich fürs Goldfinale zu qualifizieren.
So geht es für Clea nach dem 4:6 nun ins Bronzefinale, während Elina im Finale nun auf Charline trifft.
Wir drücken euch für die Finals die Daumen!

Recurve Junioren:
Erik Linke konnte sich in seinem 1/8-Finale klar mit 6:0 durchsetzen. In einem engen Duell fehlte im 1/4-Finale leider auch ein Ring in der letzten Serie, so dass er hier mit 4:6 leider ausscheiden musste.

Auch im Erwachsenenbereich ging es in die Finalschießen:

Compound Damen:
Jennifer Weitsch von den 1. Berliner Bogenschützen konnte sich im 1/8-Finale mit 142:135 durchsetzen, hatte dann aber im 1/4-Finale mit 138:141 das nachsehen und beendet die Deutschen Meisterschaften auf dem 6. Platz.
Im 1/8-Finale ist hier nach einem 127:135 für Claudia Klingner vom Pro Sport Berlin 24 e.V. Schluss.

Compund Herren:
Hier hatten sich Lars Klingner und Phillip Rosek vom Pro Sport Berlin 24 e.V. für die Finalschießen qualifiziert. Eine schwere Auslosung sorgte dafür, das beide nach überstandenem 1/8-Finale im 1/4-Finale gegen die Teilnehmer des Goldfinals ausschieden. So landet Phillip am Ende auf Platz 6, Lars auf Platz 8.

Recurve Herren:
Christoph Breitbach vom BSC BB-Berlin e.V. übersteht mit 6:2 locker das 1/8-Finale um dann leider mit 2:6 im 1/4-Finale auszuscheiden.

Recurve Damen:
Alle Hoffnungen des SVBB lagen hier auf Lisa Unruh, die sich den Weg ins Halbfinale nach zwei souvernen 6:0 Vorstellungen im 1/8-Finale und 1/4-Finale ebnete. Hier kam es zu einem Duell mit Ihrer Olympia-Mannschaftskameradin Michelle Kroppen, das Michelle mit 6:4 für sich entscheiden konnte.
Wir sehen Lisa nun also im Bronzefinale und drücken hier fest die Daumen!